Netzwerksicherheit, Cybersicherheit und Network Security - Grundlagen, Definition und Ziele

Netzwerksicherheit ist ein wichtiger Bestandteil der Betriebssicherheit. Zumindest ein Basisschutz sollte in allen Netzwerken installiert werden, zu Hause, im Unternehmen und im Internet. Effektive Netzwerksicherheit erfordert die Sicherung von kabelgebundenen und drahtlosen Netzwerken mit Firewalls, Anti-Malware-Software, Intrusion Detection-Systemen, Zugangskontrollen und mehr. Netzwerk-Sicherheit ist besonders wichtig, wenn Sie neue Systeme oder Dienste wie Cloud-Dienste oder IoT-Komponenten aufbauen. Dabei geht um den Schutz von Kundendaten und eigene unternehmensinternen Daten. Per Definition besteht der Nutzen und Zweck der Cyber- und Netzwerksicherheit darin, Daten und Netzwerkinfrastruktur vor internen und externen Bedrohungen zu schützen. Cybersicherheit spielt eine zentrale Rolle bei der Sicherung von Unternehmensnetzwerken und der Verhinderung unbefugter Aktivitäten. In der zunehmend vernetzten Welt von heute migrieren immer mehr Geschäftsanwendungen in die Public Cloud, was die Sicherheit vor unbefugtem Zugriff zu einem entscheidenden Faktor macht. Ressourcen und Anwendungen müssen virtualisiert und an verschiedenen Standorten verteilt werden. Einige Standorte befinden sich jedoch außerhalb der physischen Kontrolle des IT-Sicherheitsteams. Effektive Netzwerksicherheitsmaßnahmen gehen über einfache Firewalls und umfangreiche Netzwerksegmentierung hinaus, um Sicherheitsfunktionen in Form von mehreren Verteidigungslinien und skalierbaren Sicherheitslösungen in alle Bereiche des Netzwerks zu integrieren.

Cyber Security und Netzwerksicherheit (Network Security) verbinden per Definition technische und organisatorische Aspekte, zum Beispiel Sicherheitssysteme. Per Definition ist Netzwerksicherheit (Network-Security) die Kombination aus Richtlinien, Prozessen, Technologien und Maßnahmen, die Computer, Server, Mobilgeräte, Netzwerk und Daten eines Unternehmens vor unbefugtem Zugriff und Schaden schützen. Zu den typischen Bedrohungen, die die Netzwerksicherheit und -integrität gefährden, gehören Hacker, Malware und Viren. Sie alle sind darauf ausgelegt, das Netzwerk zu infiltrieren, zu manipulieren oder zu stören. Eine Schlüsselpriorität in der Cybersecurity ist die Kontrolle des Zugriffs und die Verhinderung des Eindringens und der Ausbreitung von Bedrohungen im gesamten Netzwerk. Maßnahmen, Support und Services für die Netzwerksicherheit und Schutz der Informationen sind wichtig. Mehrere Verteidigungslinien beschützen das Netzwerk an der Peripherie und im Inneren. Für Rechnernetze beginnt die Sicherheit mit der Zugriffskontrolle, den Richtlinien und Kontrollen, die den Netzwerkzugriff für autorisierte Benutzer, Geräte und Daten regeln. Firewalls (auf Hardware- oder Softwarebasis) bieten eine weitere wichtige Verteidigungslinie, indem sie das Netzwerk von anderen nicht vertrauenswürdigen Netzwerken wie dem Internet isolieren. Sie überwachen und steuern den eingehenden und ausgehenden Netzwerkverkehr. Die Netzwerksicherheit umfasst auch Intrusion Detection- und Prevention-Systeme, die den Netzwerkverkehr analysieren, um Cyber-Bedrohungen zu erkennen und darauf zu reagieren. Ein wichtiger Teil der Cyber- und Netzwerksicherheit ist die Anwendungssicherheit, die Webanwendungen und Softwareprogramme schützt, die von Unternehmen verwendet werden und häufig Schwachstellen ausgesetzt sind. Verschiedene andere Strategien und Techniken werden verwendet, um Rechenzentren, Datacenter und öffentliche Clouds zu sichern.

 

Schützen Sie Ihre Rechner mit Ressourcen, Artikel, Produkte, Sicherheitssoftware und Lösungen zur Netzwerk-Sicherheit vor Viren, Trojanern und Schadsoftware.

Netzwerktechnik ist ein Netzwerk aus Servern, Computern, Endgeräten, Anzeige- und Eingabegeräten sowie Verwaltungs-, Steuerungs-, Sicherheitseinrichtungen wie Firewall und Sicherheitssoftware. Angreifer nutzen Schwachstellen und Sicherheitslücken in Systemen. Erkennen Sie die Ursachen, Risiken, Formen und Absicherung von Sicherheitslücken und Sicherheitsverletzungen. Cloud- und IT-Sicherheit lässt sich nicht durch eine einzelne Software erreichen, sondern nur durch das Zusammenspiel verschiedener Maßnahmen, Verfahren und Tools. Die Netzwerkschicht (Network-Layer oder Vermittlungsschicht) befindet sich auf Schicht 3 des OSI-Kommunikationsmodells (Open Systems Interconnection) und ist hauptsächlich für die Übertragung von Daten durch Netzwerke verantwortlich. Paketfilter (Firewalls) und Masquerading (NAT) werden üblicherweise auf der Netzwerkschicht verwendet. Denial of Service, kurz DoS, ist ein Angriff auf die Verfügbarkeit oder Erreichbarkeit eines Dienstes, Servers oder Netzwerks. Oft werden diese mit unzähligen Verbindungsversuchen überschwemmt und führt zu einem überlasteten Service, Server oder Netzwerk, auf das dann nicht mehr zugegriffen werden kann. Das Hauptziel der Cloud-Sicherheit besteht darin, Daten und Systeme vor unerwünschten Zugriffen zu schützen. Um Angriffe zu verhindern, sollten Cloud-Computing-Anbieter Funktions- und Rollentrennungen sowie Sicherheitsrichtlinien einhalten. Um Angreifer auf virtuellen Maschinen zu verhindern, sollte ein sicherer Hypervisor verwendet werden und Netze sollten sicher getrennt und mit VPNs, VLANs und Firewalls gesichert werden.

Die Authentifizierung ist eine Schlüsselkomponente einer Cybersicherheitsstrategie. In Computer- und Internetumgebungen stellt die Authentifizierung sicher, dass die Identität eines Benutzers gegenüber dem System nachgewiesen und verifiziert werden kann. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung für Online-Konten und verbundene Geräte bietet erhöhte Sicherheit. Wenn es um WLAN-Sicherheit geht, sind Passwörter nur die halbe Miete. Mindestens genauso wichtig ist die richtige Verschlüsselung. Die Verschlüsselung im Wireless Lan (WLAN) sorgt dafür, dass übertragene Daten vor unbefugtem Auslesen geschützt sind. Es gibt verschiedene Verschlüsselungsstandards. Anstatt dedizierte Verbindungen zwischen Netzwerken zu verwenden, verwenden VPNs virtuelle Verbindungen, die durch das öffentliche Netzwerk geleitet (getunnelt) werden. VPN steht für Virtual Private Network. Ein VPN ist ein Dienst, der Ihren Internetverkehr in ungesicherten Netzwerken verschlüsselt, um Ihre digitale Privatsphäre zu gewährleisten, Ihre IP-Adresse zu verbergen und Ihre Daten vor dem Zugriff Dritter zu beschützen. IPsec (Internet Protocol Security) ist ein standardisiertes Framework zur Sicherung der IP-Kommunikation durch Verschlüsselung und/oder Authentifizierung jedes IP-Pakets in einem Datenstrom.

Malware kann sich während Ransomware Angriffen Zugriff auf Ihr Gerät verschaffen. Ransomware, auch bekannt als Erpressungstrojaner, Erpressungssoftware, Kryptotrojaner oder Verschlüsselungstrojaner, ist ein bösartiges Programm, das von Eindringlingen verwendet werden kann, um einen Computerbesitzer daran zu hindern, auf digitale Daten (Content) zuzugreifen oder das Computersystem zu verwenden. Ein guter Virenscanner sollte diese Schadprogramme erkennen und abwehren. Eine Firewall ist eine Schutztechnologie, die Netzwerkbereiche voneinander trennt. Besonders wichtig ist, dass ein Rechner nicht ungeschützt dem Internet ausgesetzt wird. Die Firewall besteht aus Hard- und Software. Die Firewall behält alle ein- und ausgehenden Pakete im Auge. Es ist sozusagen ein digitaler Leibwächter und diktiert, dass diese Pakete nur dort ein- und ausgehen dürfen, wo es auch wirklich erlaubt ist. Firewalls arbeiten nach zuvor definierten Regeln, um Ein- und Ausgänge (Ports) ordnungsgemäß zu öffnen, zu blockieren und zu überwachen. Ein Intrusion Detection System (IDS) ist ein System zur Erkennung von Angriffen auf Computersysteme oder Computernetzwerke. IDS kann die Firewall ergänzen oder direkt auf dem zu überwachenden Computersystem laufen und so die Sicherheit des Netzwerks und des Computersystems optimieren.

Zuverlässiger Informationsaustausch erfordert sichere Kommunikation. Die Kommunikationssicherheit umfasst alle technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz des Informationsaustausches zwischen zwei oder mehreren Partnern. Datensicherheit (Data Security) bedeutet das Absichern digitaler Daten (z. B. Datenbanken) vor zerstörerischen Kräften und unerwünschten Aktionen durch unbefugte Benutzer (z. B. Cyber-Angriffe oder Datenschutzverletzungen). Leistungsstarke Virenscanner von vertrauenswürdigen Anbietern helfen bei der effektiven Bekämpfung von Viren, Trojanern, Würmern und mehr. Vertraulichkeit ist eine Eigenschaft einer Nachricht, die nur für eine begrenzte Gruppe von Empfängern gilt. Weitergabe und Veröffentlichung sind nicht erwünscht. Sicherheit im Betrieb beinhaltet neben Brandschutz und Arbeitssicherheit auch den IT-Betrieb der Organisation. Sichern Sie Ihr Netzwerk und digitale Arbeitsplätze mit Netzwerk-Sicherheit, IT-Transformation und Mikrosegmentierung. Wenn Sie kritische Anwendungen sperren, logische DMZs in Software erstellen oder die Angriffsfläche virtueller Desktop-Umgebungen reduzieren, ermöglicht die Mikrosegmentierung die Netzwerksicherheitsrichtlinien für jeden Workload konsistent zu definieren, unabhängig von Standort und Durchsetzung. Ubiquitäre Software-Layer von Anwendungsinfrastruktur und Endpunkten ermöglicht es Unternehmen, ihre Betriebssicherheit zu transformieren.

Ein dynamisches Business erfordert einen sichern Ansatz für Mitarbeiter, Anwendungen, Endpunkte, Netzwerke und Sicherheit. Netzwerkvirtualisierungs- und Sicherheitsplattformen bieten mehr als SDN. Erfahren Sie, wie Sie mit detaillierter Mikrosegmentierung von Netzwerk-Sicherheit für verbesserte Anwendungs- und Netzwerksicherheit profitieren. Technisch gesehen sind Cloud-Dienste sicher. Die Datenkommunikation zwischen dem lokalen Rechner und dem Internetdienst erfolgt verschlüsselt, sodass Unbefugte den Datenverkehr nicht einfach mitprotokollieren können und der Zugriff auf Cloud-Dienste ist passwortgeschützt. Die drei wesentlichen Schutzziele der Informationssicherheit sind Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Informationen. Internetsicherheit bezieht sich auf den Schutz aller Aktivitäten und Transaktionen, die im Internet stattfinden. Daher sollte Internetsicherheit als Teil des breiten Begriffs „Cybersecurity“ und Computersicherheit verstanden werden, der Themen wie Browsersicherheit, Online-Verhalten und Netzwerksicherheit umfasst.

Das Client-Server-Protokoll Secure Shell (SSH) wurde für den sicheren Fernzugriff auf eine Computerkonsolen oder Shells über ein ungeschütztes oder unsicheres Netzwerk (Internet) entwickelt. Es authentifiziert den Benutzer und den Host und verschlüsselt den gesamten Datenverkehr zwischen Client und Server. Das SSL-Protokoll (Secure Sockets Layer) und sein Nachfolger TLS (Transport Layer Security) gelten als Standardverfahren zur Sicherung des Webverkehrs als HTTPS (HTTP Secure) und andere Protokolle wie SMTP (E-Mail). SSL und SSH unterscheiden sich insbesondere bei der Integration von Client- und Server-Authentifizierungsmethoden. Je älter die Software, desto mehr und größer werden die bekannten und dokumentierten Sicherheitslücken in diesen Versionen. Angreifer müssen nicht einmal mehr einen Weg in das System finden, sondern können einfach auf Informationen über diese Sicherheitslücken zugreifen, die öffentlich bekannt sind. Dies gilt insbesondere für Programme, die direkt mit einer Internetverbindung arbeiten, also Browser, E-Mail-Clients, Betriebssysteme und Firewalls. Wenn Softwarehersteller neue Versionen oder Patches für bestehende Versionen ihrer Software veröffentlichen und als Downloads anbieten, sollten diese so schnell wie möglich installiert werden. Laden Sie keine Downloads aus undurchsichtigen Quellen im Internet auf Ihren Computer oder Ihr Mobiltelefon herunter. Am besten beziehen Sie Software-Updates von der Original-Website des jeweiligen Herstellers.

Sicherheitsaspekte von Web Services sind zwangsläufig entscheidend, wenn es um die Integration in Unternehmensprozesse geht. Security as a Service ist ein Geschäftsmodell, bei dem ein Dienstleister seine Sicherheitsdienste auf Abonnementbasis kostengünstig in eine Unternehmensinfrastruktur integriert. Sicherheit Services und technischer Support sind entscheidend bei der Stärkung von Unternehmen. Wir bieten auf Ihre Netzwerkinfrastruktur abgestimmte Sicherheitskonzepte, Produkte, Komponenten, Artikel und Cloud- und Netzwerk-Sicherheitslösungen sowie Unterstützung durch Keding Support und Services.

  • Komponenten, Artikel, Produkte, Services und Support für Rechnernetz, Ressourcen und Unternehmen.
  • Partner für Business Systeme, Geräte und Software.
  • Maßnahmen und Lösungen gegen Angriffe aus dem Intranet und Internet.
  • Tools gegen Malware und zum Schutz der Daten und Informationen.
  • Verbesserung der Netzwerk-Sicherheit gegen Angriffe und Bedrohungen.
  • Verbesserung der Verfahren und Protokolle, die zum Erreichen der Sicherheitsanforderungen erforderlich sind.
  • Schwachstellen des Systems schließen mit IPSec Protokoll, SSH, SSL, TLS Protokolle.