Integrität

Integrität der Daten -Makellosigkeit, Unbescholtenheit, Korrektheit

Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit sind Schutzziele der Informationssicherheit. Integrität bedeutet, dass Daten nicht unerkannt oder unbemerkt geändert werden dürfen oder können. Datenänderungen müssen nachvollziehbar sein. Integrität bedeutet Makellosigkeit, Unbescholtenheit, Korrektheit der Informationen. Bei Vertraulichkeit geht es um die Berechtigung. „Shared User Accounts“ sind ein Beispiel für eine nicht existierende Integrität von Datenbeständen. Wenn mehrere Personen dieselben Benutzerkonten (digitale Identität) nutzen, um auf Datenbanken zuzugreifen, lässt sich nicht nachvollziehen, welche Person die Änderungen durchgeführt hat. Möglicherweise kann so sämtlichen Daten nicht mehr getraut werden.