Brandschaden - IT-Sanierung und Dekontamination der Folgeschäden Ruß im Serverraum

Brandschaden - Ruß und Schäden an der zentralen IT-Infrastruktur

Das Brandrisiko ist ein grundlegendes Bedrohungsszenario für den IT-Betrieb. Die Schlüsselkomponente jedes Sicherheitskonzepts ist die frühzeitige Branderkennung, sodass keine größeren Brände, Brandschäden und Folgeschäden auftreten.

 

  1. Brandschaden im Serverraum, Folgeschäden an der ITK
    1. Eektronische Geräte sind die Hauptursache für verschiedene Brände
    2. Elektronische Geräte erzeugen bei der Arbeit Hitze
    3. IT-Sanierung und Dekontamination eines Brandschadens und der Folgeschäden
    4. Brandschäden und Folgeschäden durch Ruß, Asche, Rauch und Löschwasser oder Löschpulver
    5. IT-Systeme erfordern bei einem Brandschaden spezielle und intensive Verfahrenstechniken
  2. Risiko Brand in der zentralen IT-Infrastruktur
    1. Der Serverschrank (Rack) schützt die IT-Geräte vor Gefahren und beugt Risiken vor
    2. Wir reinigen, sanieren und retten IT nach einem Brandschaden, sprechen Sie uns an.

 

Brandschaden im Serverraum, Folgeschäden an der ITK

Feuer kann Personen, Gebäude und deren Einrichtungen ernsthaft beschädigen. Neben dem direkten Brandschaden zeigen sich auch entsprechende Folgeschäden, die insbesondere für die Informationstechnologie katastrophal sein können. Feuer gehört zu den elementaren Gefährdungen im IT-Grundschutz-Kompendium des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

 

Eektronische Geräte sind die Hauptursache für verschiedene Brände

Was verursacht überhaupt einen Brand im Serverraum? Laut der Statistik der Brandursachen des Instituts für Schadensverhütung und Schadenforschung (IFS) sind elektronische Geräte und Komponenten in den letzten Jahren wiederholt zur Hauptursache für verschiedene Brände geworden.

Wenn ein Brand in einem Serverraum, Data Center oder Rechenzentrum (RZ) auftritt, wird er hauptsächlich durch Kondensatoren, Netzteile oder andere Kurzschlussfehler verursacht. Der Brandschaden an der IT-Infrastruktur, insbesondere die Folgeschäden können enorm sein und den Betrieb lahmlegen.

 

Elektronische Geräte erzeugen bei der Arbeit Hitze

Elektronische Geräte erzeugen bei der Arbeit Hitze. Diese Hitze muss aus den Gehäuse abgeführt und kühlende Luft muss hineingeführt werden. Dazu ist die Hardware mit Kühlkörpern und Lüftern ausgestattet. Ein Lüfterausfall aufgrund von Verschleiß oder Staubentwicklung, Ausfall der Klimaanlage oder ein Kurzschluss in der Elektronik können zum Brand mit starker Rauchentwicklung führen. Ein Schmorbrand führt auch ganz ohne Flammen zur starken Kontamination der ITK mit Ruß.

Informationssicherheit, Ausfallsicherheit, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der Informations- und Kommunikationstechnik (einschließlich Brandschutz) muss für jedes Unternehmen und jede Behörde an erster Stelle stehen, da IT-Ausfälle direkt zu Folgeschäden und Umsatzverlusten führen.

 

IT-Sanierung und Dekontamination eines Brandschadens und der Folgeschäden

Damit die zentrale IT-Infrastruktur, Informationstechnik (IT) wie Server (Zentralrechner), Storages (Datenspeicher), Switches (Datenverteiler) und Kommunikationstechnik (TK) nach einem Brandschaden wieder in Betrieb genommen werden können, müssen diese fachgerecht gereinigt (saniert) werden. Damit der Serverraum nach einem Brand wieder nutzbar wird, ist die Rußentfernung nach einem Brandschaden entscheidend.

 

Brandschaden Ruß

 

Brandschäden und Folgeschäden durch Ruß, Asche, Rauch und Löschwasser oder Löschpulver

Brandschäden: Penetranter Geruch, verschmorte Kabel, Rußbeaufschlagungen, zerstörtes Inventar und ein düsteres Schadenbild im Gebäude, das sind die Folgen eines Brandschadens. Um den Schaden und die Folgen gering zu halten, ist eine schnellstmögliche Brandschadensanierung notwendig.

Die Rußbildung setzt sich bis in die kleinsten Ecken und in Hardware und Geräten ab. Oftmals mit dem bloßen Auge kaum ersichtlich, kann dies bei einer vernachlässigten Serverraum-Reinigung zu langwierigen Geruchsbelästigungen, aber vor allem zu Kurzschlüssen, Unterbrechungen und Ausfällen der IT & TK Anlagen führen.

 

IT-Systeme erfordern bei einem Brandschaden spezielle und intensive Verfahrenstechniken

IT-Systeme erfordern bei einem Brandschaden spezielle und intensive Verfahrenstechniken, um die erfolgreiche Reinigung und Brandschadensanierung zu ermöglichen. Nicht jedes Reinigungsverfahren ist für jede Ursache und Oberfläche, jedes Material und Ausmaß geeignet.

Ein falsches Verfahren oder Fehlanwendungen können zu Folgeschäden führen. Bei der Sanierung eines Brandschadens im Rechenzentrum (RZ) müssen verschiedene Prozesse berücksichtigt und durchgeführt werden. Betroffene Bauelemente werden ausgebaut, demontiert, erneuert oder mit speziellen Verfahren gereinigt, wieder montiert und eingebaut.

Schäden an und in Gebäuden, Räumen, Einrichtungen tauchen meist unvorbereitet auf, niemand rechnet damit. Wenn solche Schäden am Wochenende oder nachts auftreten, wird es schwierig. Unser kompetentes Team unterstützt Sie bei der schnellen und unkomplizierten Abwicklung bei einem Brandschaden im Serverraum.

 

Risiko Brand in der zentralen IT-Infrastruktur

Die zentrale IT-Infrastruktur (Server, Storages, Switches) müssen nicht nur vor Gefahren wie Brand geschützt sein. Das Risiko Brand im Serverraum darf nicht unterschätzt werden. Treffen Sie umfassende Maßnahmen, um einen Brand im Computerraum zu vermeiden, Feuer schnell zu erkennen, zu warnen und rückstandslos zu löschen.

Es ist wichtig, die Besonderheiten des Rechnerraums zu berücksichtigen. Sein Standort muss besonderen Anforderungen entsprechen. Idealerweise befindet sich ein Serverraum in einem separaten Gebäude, der Basisschutz ist jedoch ein geeigneter geschlossener Raum.

 

Der Serverschrank (Rack) schützt die IT-Geräte vor Gefahren und beugt Risiken vor

Der abschließbare Serverschrank (Rack) schützt die Geräte vor Gefahren und beugt diversen Risiken vor. Ein wichtiger vorbeugender baulicher Brandschutz ist der Computerraum, das Data Center oder Rechenzentrum (RZ). Verschiedene Maßnahmen wie Brandabschnitte, Feuerwiderstandsklassen für Wände, Türen, Böden und Decken, Vermeidung von Wasser und Gas führenden Leitungen im Bereich des Rechenzentrums sollten beachtet werden.

Zur Brandvermeidung gehören ebenso Verhaltensregeln für Mitarbeiter, wie beispielsweise Rauchverbot im Serverraum, Schließen der Sicherheitstüren oder die Lagerung brennbarer Materialien im Rechenzentrum. Ein weiterer Aspekt ist die Sauberkeit. Keinesfalls sollte übermäßig Staub im Serverraum vorhanden sein. Baustaub durch Bauarbeiten kann den Betrieb innerhalb weniger Minuten lahmlegen und erhöht zudem die Brandgefahr.

Weitere Informationen: Brandschaden im Serverraum, Ruß im Rechenzentrum

 

Wir reinigen, sanieren und retten IT nach einem Brandschaden, sprechen Sie uns an.

 

Tags: Dienstleistungen, Wartung, Support, Informationssicherheit

IT Reinigung

IT-Instandhaltung

Damit Ihre Hardware und IT-Geräte für Informationstechnik (IT), datenverarbeitenden Systemen (EDV) und Kommunikationstechnologie (TK) dauerhaft und einwandfrei funktionieren, empfehlen wir regelmäßige professionelle Instandhaltung, Reparaturen und Wartungen.

Computerwartung

Jeder PC sollte regelmäßig aufgeräumt werden. Alte und temporäre Dateien, die nicht mehr benötigt werden, verlangsamen Ihren PC und beeinträchtigen Ihre Arbeit. Es gibt immer neue Updates für das Betriebssystem, die einerseits die Sicherheit gewährleisten und andererseits sicherstellen, dass der PC schneller ist.

Poweredge-Wartung - Service, Support, Maintenance und Reinigung

Poweredge Server sind erstklassige Systeme mit neuester Technologie, die als Blade-, Rack- und Tower-Server von Unternehmen insbesondere in den Bereichen Virtualisierung, Cloud Computing, Big Data und Software-Defined Datacenter (SDDC) eingesetzt werden. Poweredge Server zeichnen sich in den Bereichen Datenzugriff, Verarbeitung, Speicherung, System-Management sowie im Preis-Leistungsverhältnis aus.

Serverwartung: Vor Gefährdungen und Schäden schützen

Selbst wenn moderne Server eine hervorragende Leistung und Redundanz aufweisen, gelten folgende Bedingungen: Hohe Arbeitslasten und hohe Anforderungen an die Zuverlässigkeit können sich auf die Serverhardware auswirken. Die Checkliste für die Serverwartung sollte die physischen Elemente (Hardware) und die Software des Systems abdecken.

Instandhaltung der ITK: Predictive Maintenance (PM)

Instandhaltung sind alle Maßnahmen zur Aufrechterhaltung des Sollzustands und zur Bestimmung und Bewertung des tatsächlichen Zustands. Diese Maßnahmen sind: Inspektion (Ermittlung und Bewertung des aktuellen Status), Wartung Erhaltung des Zielzustands), Reparatur (Zielzustand wiederherstellen).

Serverraumwartung

Mit Wartung, Inspektion oder Instandhaltung im Serverraum vermeiden Sie Hardware-Probleme bereits im Vorfeld. So sorgen Sie für eine funktionierende IT und Ihre zentrale IT-Infrastruktur bleibt gesund. Wartungsmaßnahmen können insbesondere beinhalten:

Server Wartung: Die Serverstabilität ist ein wichtiges Thema

Für den reibungslosen Betrieb ist der Server der Kern der Informationstechnik (IT) und elektronischen Datenverarbeitung (EDV) des Unternehmens oder Organisation. Wir installieren und konfigurieren den richtigen Server für Ihre Anwendung und sorgen mit Support und Wartung für den reibungslosen Betrieb. Auf diese Weise arbeiten Sie sicher und zuverlässig.

Data-Center-Wartung - Risiken und Gefährdungen minimieren

Die IT ist für Unternehmen aller Branchen und Größen geschäftskritisch. Das Data Center ist als Alleskönner der Dreh- und Angelpunkt und soll hochperformante Rechenleistung, große Bandbreiten, schnelle Zugriffe, geringe Latenzzeiten und die zuverlässige Datensicherung gewährleisten.

IT-Wartung

Wir kennen die Anforderungen unserer Auftraggeber und wie wir Mehrwert schaffen. Unsere Dienstleistungen sind im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik (ITK) auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) zugeschnitten. Daher sind wir ein idealer regionaler Partner für die Lieferung, Wartung und Instandhaltung der IT-Infrastruktur und Client-Serversysteme.